Coronavirus

Liebe Patienten, liebe Eltern,

ich weiß, dass die aktuelle Situation rund um die Coronaviruspandemie sie alle mehr oder weniger in ihrem Alltag begleitet und wir durch die politischen Entscheidungen der letzten Tage unser Tun und Handeln deutlich umstellen müssen.

Ich denke, es ist wichtig, dies mit der nötigen Ernsthaftigkeit, aber auch Gelassenheit umzusetzen. Auch wir haben unseren Praxisbetrieb aktuell deutlich umstrukturiert, um sich der Situation anzupassen.

So findet die Akut-/ Infektionssprechstunde getrennt von der „sauberen“ Sprechstunde mit U’s und Impfungen statt. Dies werden wir in Kooperation mit den Kollegen vor Ort nächste Woche noch weiter ausbauen.

Hier noch einige Tipps zum Thema, die einfach aber Effektiv sind:

Minimierung des Infektionsrisikos zu Hause:

  • wenn Fieber und trockener Husten, evtl. Schnupfen vorliegen: Quarantäne für 14d
  • viel Hände waschen
  • Husten- und Schniefetikette einhalten (in den Ellenbogen)
  • Abstand halten
  • keine unnötigen sozialen Kontakte
  • kranke Kinder von Älteren fern halten
  • im Haushalt versuchen örtlich/ zeitlich zu trennen

Absolut wichtige Verhaltensregeln in Bezug auf Minimierung des Infektionsrisikos in der Praxis:

  • nie unangemeldet mit fiebernden, hustenden Kindern in die Praxis kommen!
  • bleiben sie mit leicht kranken Kindern BITTE einfach zu Hause und bestellen sich Rezepte/Krankschreibungen telefonisch
  • am Telefon immer alle Symptome angeben!
  • immer auch angeben ob Kontakt mit einem Infizierten bestand oder man in einem Risikogebiet war!
  • immer nur eine Begleitperson!
  • möglichst keine Geschwisterkinder mit in die „saubere“ Sprechstunde mitbringen!
  • den Anweisungen des Praxispersonals Folge leisten!

Gute Internetseiten zu diesem Thema: